WiFi4EU: EU Förderung zur Finanzierung von WLAN-Netzwerken für Gemeinden

11.03.2020
WiFi4EU: EU Förderung zur Finanzierung von WLAN-Netzwerken für Gemeinden

Update vom 17.03.2020: Call bis auf weiteres ausgesetzt, neuer Einreichstichtag folgt. Nähere Informationen siehe hier.

Vierter und letzter Aufruf in dieser Förderperiode, Einreichung am 17.03.2020 um 13:00

„Kostenloser Internetzugang in Parks, auf großen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Bibliotheken, Gesundheitszentren und Museen überall in Europa – das soll mit WiFi4EU Wirklichkeit werden.“

www.ec.europa.eu/digital-single-market/en/wifi4eu-kostenloses-wlan-fur-alle?lang=de

  • Die Initiative WiFi4EU der Europäische Kommission fördert die Einrichtung von kostenlosen WLAN-Netzwerken im öffentlichen Raum. Gemeinden können Gutscheine im Wert von 15 000 Euro für die Installation von WLAN-Netzen beantragen. Die Hotspots sollen an Orten eingerichtet werden, an denen noch kein kostenloses WLAN-Angebot verfügbar ist.
  • Am 17. März findet nun die letzte Einreichung in dieser Förderperiode statt.
  • Der Wettbewerb läuft nach einem “first-come, first-serve”-Prinzip und ermöglicht so allen Kommunen in der EU dieselbe Chance, einen Gutschein zu gewinnen, auch auf die geografische Ausgeglichenheit wird aber geachtet.
  • Beim letzten Aufruf zählten über 140 österreichische Gemeinden zu den Gewinnern.

 

Weiterführende Informationen finden Sie auf der WiFi4EU Website

 

Beim derzeitigen Aufruf steht ein relativ kleines Budget von 14,2 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm soll aber laut EU Kommission 2021 – 2027 fortgesetzt werden.

Die BBSA Tirol wünscht allen einreichenden Gemeinden viel Erfolg!

Sei kein Gefangener der Vergangenheit:
Internet Explorer ist für unsere Technologie zu alt!
Bitte verwende einen der folgenden Browser!